Was bedeutet Hardware eigentlich?

Hardware ist der Oberbegriff in der Datenverarbeitung für mechanische oder elektronische Geräte zur Bereitstellung von Ressourcen. Bekanntestes Beispiel ist der PC: Er umfasst mehrere Komponenten, die jeweils einzelne Strukturen bereitstellen aber Hand in Hand zusammenarbeiten, um ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen. Ohne die Software lässt sich Hardware nicht bzw. nur eingeschränkt benutzen und auf die dementsprechenden Szenarien anpassen.
Ist eine Hardwarekomponente defekt, so kommt es zu unerwünschten Fehlern oder sogar Ausfällen bestimmter Bereiche. Durch angepasste Software und Vernetzung von Hardware untereinander lassen sich enorm komplexe Strukturen bilden, die die Datenverarbeitung auf ein Minimum von Aufwand beschränken, aber maximale mögliche Ergebnisse liefern.